Monat: Juli 2018

James-Cadle-Flag-of-Earth

Eine Flagge, die die Welt vereint.

Flaggen sind Symbol von Zugehörigkeit und Grenzen. Sie sind Relikt einer nationalistischen Zeit. Doch in einem globalen Dorf, mit Tendenz zur Monokultur, wirken solche Konzepte rückschrittlich. Bereits seit mindestens einhundert Jahren, wurden überall auf der Welt Ideen für Flaggen entwickelt, die die Welt vereinen, statt sie zu teilen.

Eine dieser Flaggen ist die Flag of Earth. James Cadle, ein Farmer aus Illinois entwarf sie 1970, ein Jahr nach der ersten bemannten Landung auf dem Mond. Simpel, reduziert clever; abstrakt und doch konkret, ist dies der für mich bisher beste grafische Ansatz. Aber ungeachtet der optischen Umsetzung: Könnte eine Welt-Flagge eine gestalterische Antwort auf unsere gesellschaftlichen Fragen sein? Auf eine Welt, die zusammenwächst und doch auseinanderstrebt?

Wahrscheinlich hätte die Flag of Earth eine zusammenführende Wirkung. Ähnlich wie das Peace-Symbol oder der Smiley, wäre es ein universelles Zeichen für die Menschheit. Doch seine Botschaft ist altruistischer: Durch die Darstellung der Erde innerhalb des Sonnensystems erinnert uns die Flagge daran, dass wir alle gemeinsam Teil von etwas größerem sind.

Eingekesselt-Plakat

Eingekesselt

Für das Theaterstück »Eingekesselt« von Floyd de Roos habe ich die Plakate und Flyer gestaltet. Das Stück handelt von einem Mann in einer Sinnkrise, der durch innere Prozesse der Revalidierung schlußendlich zur Befreiung seiner selbst gelangt. Die Aufführung fand in der Ermekeilinitiative in Bonn statt und war sehr schön.